Jahresbericht

Kurzbericht

Jahresrechnung 2016

Das kundenorientierte Denken und Handeln, die weitsichtige Planung sowie die Guggerbacherweiterung auf 92 Betten inklusive Wohngruppe, Guggerbach Saal, Fitnesszentrum und Wäscherei bewähren sich.

Die Guggerbacherweiterung wurde im Februar 2016 dem Betrieb übergeben. Innerhalb einer Woche war das Zentrum von 57 auf neu 92 Betten belegt. Eine personelle Meisterleistung aller Beteiligten aus Verwaltung/Belegungszentrale, Pflege/Betreuung, Hotellerie und Küche!

Das Zentrum Guggerbach hat die Jahresrechnung 2016 nach dem Rechnungslegungsstandard Swiss GAAP FER erstellt. Die normierten Vorschriften des Standards gewährleisten eine einheitliche Anwendung der Buchführung und Darstellung der Bilanz und Erfolgsrechnung und gelten für alle Institutionen des Gesundheitswesens. Die Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER führte dazu, dass durch den "true und fair view" Ansatz, die Bilanzsumme im Guggerbach höher ist als in den vorherigen Jahren. Dies ist auf die Bilanzierung nach effektiven Werten, Wertberichtigung der Mobilien und Immobilen Sachanlagen zurückzuführen.

Das Geschäftsjahr 2016 schliesst demnach mit einem Gesamtergebnis zu Lasten der Trägerschaft von Fr. 68'859. Das Ergebnis vor Abschreibungen und Rückstellung (Cashflow) liegt bei Fr. 1`035`837, dadurch ist die Liquidität angestiegen. Das Bruttoergebnis II beträgt Fr. 2`078`599, was im Vergleich zum Vorjahr Fr. 837`027 höher ist. Das gute Betriebsergebnis wurde dank einer optimalen und guten Arbeitsleistung in allen Bereichen und auf allen Stufen erzielt.

Das Zentrum Guggerbach war das ganze Jahr zu 99 % belegt. Per Februar 2016 belegten wir 92 Zimmer mit Vollpension und Pflege/Betreuung nach BESA (Bewohner-Einstufungs- und Abrechungssystem) sowie 50 Ein- und Zweizimmer-Mietwohnungen mit Dienst- und Serviceleistungen nach individuellem Bedarf der Mieter. 

Zurzeit wohnen im Guggerbach in den persönlich eingerichteten Einzelzimmern und Wohnungen rund 155 BewohnerInnen. Zum 90. und jährlich ab dem 95. Geburtstag feiern wir die Geburtstage mit einem Apéro und dem offiziellen Besuch der Gemeinde .

Die Jahresrechnung 2016 kann an der Rezeption bezogen werden.